Arbeiten bei uns

Das Arbeiten bei uns macht Spaß!

Teamarbeit in einer angenehmen Atmosphäre hat einen hohen Stellenwert in unserer Praxisphilosophie.

Warum sollte du bei uns Arbeiten? Was ist so speziell daran?

        –   Das möchten wir dir zeigen!  –

 

Die Rezeption ist das Herz der Praxis. Alle Räume haben ihren Eingang über diesen Raum. Alle Fäden laufen hier zusammen.

 

Wir arbeiten mit den modernsten Geräten und die Zimmern sind klimatisiert. Höchste Priorität hat natürlich die Hygiene!

Ergonomisches Arbeiten mit einer speziellen Absaug- und Haltetechnik sorgt für einen optimalen Schutz des Patienten.

Aber vor allem schützt diese einzigartige Arbeitsmethode vor Infektionen, Verletzungen und Haltungsschäden für unser Personal.

Eine falsche Arbeitsweise kann Behandler und Personal schädigen: Es können sich Schmerzen in der Rückenmuskulatur, verkrampfte Hände, Verspannungen oder das gefürchtete Karpaltunnelsyndrom einstellen.

Die Absaug- und Haltetechnik.

Das Absaugen dient nicht nur dem Entfernen von Flüssigkeiten aus der Mundhöhle, sondern auch der Sicherheit der Patienten und der Hygiene. Die zahnärztliche Absaugtechnik läuft methodisch in geordneten Bahnen und weist folgende Vorteilen auf:

  • Lippe, Wange und Zunge des Patienten werden sicher abgehalten, Flüssigkeiten und abgetragene Substanz beseitigt.
  • Die Aerosolwolke wird drastisch verkleinert.
  • Der Unterkiefer des Patienten wird abgestützt und sein Kopf so gedreht und gehalten, dass eine gute Sicht auf das Arbeitsfeld entsteht.
  • Verletzungen von Weichteilen und Zähnen durch rotierende Instrumente wird vorgebeugt.

Die genannten Arbeitstechniken gehen vom Einsatz zweier Personen – also von der sogenannten 4-Handtechnik – aus. Eine Halte- und Absaugtechnik ohne eine gute sichere Abstützung der Arbeitshände am Kopf des Patienten ist unvollkommen.

Wir haben diese 4-Handtechnik noch weiter perfektioniert. In unserer 6-Handtechnik wird der Zahnarzt von 2 ZFA´s assistiert.

Die 5- und 6 Hand sorgen für einen reibungslosen Instrumentenwechsel. Alles wird dem Zahnarzt in der Hand gelegt. Sein Focus bleibt auf dem Arbeitsbereich, die ergonomische Haltung kann beibehalten werden und die Augen ermüden nicht mehr von den ständig wechselnden Lichtintensitäten. ( Siehe das Video etwas weiter auf diese Seite. )

Die Technik ist nicht schwer zu erlernen, bringt Vorteile für alle

         und macht von uns ein  einzigartiges Team.


Die Auszubildenden werden vom ersten Tag an mit dieser Technik vertraut gemacht und intensiv darin geschult. Dabei spielt „Hermann“, unsere Ausbildungspuppe eine wichtige Rolle.

Sobald die Auszubildenden alle Aspekte gut beherschen, assistieren sie am Patienten. Anfangs noch unter ständiger Betreuung einer langzeittätigen ZFA.

 

Auch unsere Prophylaxe-Helferin beherrscht diese Technik in Perfektion. Die Aerosolwolke wird durch diese Technik drastisch verkleinert. Demzufolge wird die Infektionsgefahr stark reduziert.


– Bei dieser perfektionierten Technik kommen auch einige besondere Instrumente zum Einsatz –

  1. Der Wangen- und Zungenabhalter nach Hilger bietet gegenüber der Verwendung von Mundspiegeln zum Abhalten folgende Vorteilen: a. – Der gewölbten breiten Schaft ist es für den Patienten mundwinkelschonend und ermöglicht gleichzeitig die Helferin ein ergonomisches und entkrampfendes Abstützen des Fingers beim Abhalten.                                                                          b.-Die tellerförmige Wölbung des Arbeitsteiles ermöglicht eine ideale Anpassung an jede Abhaltesituation.
  2. der Spiegelabsauger wird am Speichelzieher angeschlossen. Er hat am Spiegelrand und auf der Rückseite kleine Öffnungen um Flüssigkeiten abzusaugen. Eingesetzt wird er meist bei uns in der 6-Handtechnik bei Versieglungen.
  3. der von uns selber modifizierten Absauger: Dabei sind die breiten „Ohren“ am Kanüleneingang entfernt worden. Eigesetzt wird er im gesamten Oberkiefer und im Unterkiefer-Frontzahnbereich. Verletzungen der Schleimhäute und des Periost werden damit vermieden.


In diesem Video bekommt man einen kleinen Einblick der 6-Handtechnik.

 

 


Ein oft gehörtes Kompliment für unser Team ist:

“ Ich fühle mich bei Ihnen in  guten Händen! „


Hast du einen guten Einblick bekommen und bist bereit für eine neue Herausforderung?

Wir brauchen ZFA´s die Teil- oder Vollzeit arbeiten möchten. Eine gute Bezahlung mit einem Bonus nach Leistungen und Weiterbildungsmöglichkeiten in allen Bereichen.

Auszubildende: Natürlich arbeiten wir an unserem Nachwuchs und suchen Auszubildende.

Jeder der Interesse hat, kann sich gerne das Arbeiten bei uns ein paar Tagen anschauen.

(auch Kollegen können sich gerne die 6-Handtechnik anschauen).

 

Bewerb dich bei uns !!!